Freundeskreis Marly-le-Roi

Wir über uns

 

Der Freundeskreis Marly stellt sich vor

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Unsere Partnerstadt Marly-le-Roi

http://de.wikipedia.org/wiki/Marly-le-Roi

Nur ca. 30 Autominuten von Paris entfernt liegt - in der Nähe von Versailles - die Stadt Marly-le-Roi. Das Dorf Marly wurde bereits im 7. Jahrhundert in einer Urkunde des Merowinger-Königs Childebert III erwähnt. Im 17. Jahrhundert ließ der Sonnenkönig Ludwig XIV dort ein Jagdschloss als Sommerresidenz bauen und erhob Marly damit zum Königssitz Marly-le-Roi. Das Schloss wurde während der Revolution geschleift, aber beim Bummel durch Marly entdecken wir noch eine ganze Reihe eindruckvoller Zeugnisse aus dieser strahlenden Zeit.

 

Die berühmten "Pferde von Marly" von Guillaume Coustou an der Pferdetränke "L' Abreuvoir"

Der wunderschöne Park von Marly lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein

 

 

Alexandre Dumas, berühmt durch die Romane "Drei Musketiere" und der "Graf von Monte Christo" baute 1844 in Marly ein kleines Schloss im Neorenaissance-Stil, in dem der lebenslustige Literat wohnte
Gleich nebenan entstand sein literarisches Domizil, das "Chateau d' If"

Vom Charme und der Schönheit der Landschaft angezogen, haben berühmte Impressionisten wie z. B. Sisley, Pissaro und Renoir die Umgebung von Marly in lichtdurchfluteten Gemälden wiedergegeben

Louceviennes von Pissarro

Zielsetzung und Aktivitäten des Freundeskreises Marly-le-Roi

Seit 1964 besteht die Städtepartnerschaft zwischen Leichlingen und Marly. Die Partnerschaft unserer Städte dient der Förderung des gegenseitigen kennen Lernens sowie der Toleranz auf allen Gebieten des Zusammenlebens. Zahlreiche Zusammenkünfte zwischen den Bürgerinnen und Bürgern beider Städte geben Gelegenheit, Menschen, Sitten und Gebräuche unserer Partnerstadt kennen zu lernen:
· Bürgerreisen über ein verlängertes Wochenende der Leichlinger nach Marly-le-Roi oder der Marlychois nach Leichlingen mit Unterbringung in Privatfamilien
· Seit 2000 werden die jährlichen Bürgerreisen durch einen Kunstaustausch bereichert. Jede Partnerstadt bringt mit der Bürgerreise ein oder zwei ihrer Künstler mit, die dann ihre Werke der Partnerstadt präsentieren.
· Einwöchige Reisen in deutsch-französischer Gemeinschaft jährlich abwechselnd nach Frankreich oder Deutschland mit ansprechendem kulturellem Programm.
· Regelmäßige Pfingsttreffen verschiedener Sportgruppen
· Austausch von Musikgruppen, Tanzgruppen, Vereinen, Schulklassen u.a.

Aber auch innerhalb der deutschen Gruppe besteht ein reges Vereinsleben:

· Traditionelles Neujahrstreffen für Mitglieder, Freunde und Interessenten
· Gemeinsamer Besuch von Ausstellungen, französischen Filmen, interessanten Städten etc.
· Seniorentreff (monatlich) mit gemütlichem Beisammensein
. Dreimal pro Jahr Treffen beim "Table Ronde"

Hätten Sie Freude, bei uns mitzumachen?
Informationen bei: Sybille Schmidt, Tel. 02175-73172

Beitrittserklärung